Über mich

Ich bin staatlich anerkannte Theaterpädagogin und arbeite u.a. mit Schulen, kulturellen Institutionen und freien Gruppen.


Singen, Tanzen und Schauspielen waren schon immer Teil meines Lebens, also war für mich nach dem Abitur klar: um Spaß an der Arbeit zu haben, muss das einfach dabei sein. 

Die Schauspielausbildung hat mich und meine Sichtweise auf die Welt und die Menschen darin verändert. Menschen und ihr Verhalten ergründen und verstehen sind wesentliche Aspekte der Schauspielerei. Außerdem hält es Körper und Geist fit, stärkt das Selbstbewusstsein, fördert Konzentration und Vorstellungsvermögen und noch vieles mehr.


Mit der Theaterpädagogik bin ich nun auf der Mission, es möglich zu machen, dass jeder die eigentlich nur positiven Nebenwirkungen des Theaterspielens erleben kann: vom Kindergarten bis zur Rente, vom Amateur bis zum Profi.

Ausbildung

Selbständigkeit 

Seit Juni 2018 bin ich als freiberufliche Theaterpädagogin unterwegs.

Volontariat

2016 bis 2018 war ich als Volontärin am Kulturhaus Ostereld in Pforzheim tätig. Ich bekam die Möglichkeit zu inszenieren, wurde Leiterin des Seniorentheaterkurses EulenSpiel, führte diverse Workshops und Projekte durch und bekam Einblicke ins Projektmanagement und die Akquirierung von Fördergeldern.

Theaterpädagogik 

Die Ausbildung zur staatlich anerkannten Theaterpädagogin habe ich im Jahr 2012 an der Theaterwerkstatt Heidelberg gemacht. Methodik und Didaktitk, szenische Gestaltung und spielerische Methoden sowie die eigenständige konzeptionelle Erarbeitung und Durchführung von Workshops und Projekten, gehörten zu den Inhalten der Ausbildung. Danach sammelte ich gleich erste Erfahrungen beim Kinder- und Jugendbüro Frankenthal bis Mitte 2015.

Schauspielausbildung 

Nach dem Abitur besuchte ich von 2006 bis 2010 die Theaterschule Aachen für Schauspiel und Regie in Aachen.  Ich wurde ausgebildet in den Fächern: Schauspiel, Tanz, Sprecherziehung, Theatergeschichte, Bühnenkampf, Gesang, Rhythmik, Jonglage und Biomechanik.